Marsch fürs Leben in Wien verboten – Veranstalter sehen Angriff aufs Demonstrationsrecht und ziehen vors Gericht

dsc_0083

Nachdem im vergangenen Dezember der „Marsch fürs Leben“ in der Wiener Innenstadt kurzfristig und ohne nachvollziehbare Gründe von der Landespolizeidirektion (=LPD) untersagt wurde, hat der Veranstalter Jugend für das Leben Beschwerde erhoben und zieht nun vor das Landesverwaltungsgericht Wien. Kommenden Dienstag, den 30 Mai 2017, findet die öffentliche Verhandlung in der Muthgasse 62 in Wien […]

email

„Eine innere Freude, die ansteckend wirkt“

Andrea Bernhard und ihre Familie, ganz links ihre Tochter Alexandra

Heute, am 21. März, ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Weltweit stehen all jene Menschen im Fokus, deren 21. Chromosom dreifach vorhanden ist. Weltweit sollte – statistisch gesehen – jeder 700. bis 800. Mensch mit Down Syndrom geboren werden. In den meisten westlichen Staaten kommen allerdings nur geschätzte 10% dieser Menschen zur Welt. Auch in Österreich werden etwa 90% […]

email

Video: Welt-Down-Syndrom-Tag: Aktionsdemo vor Parlament gegen eugenische Indikation

  Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3. demonstrierten wir vergangenen Samstag gegen die gesetzlich verankerte Diskriminierung von Menschen mit Down-Syndrom. Wir fordern die Abschaffung der eugenischen Indikation, welche die Abtreibung von Kindern mit Behinderung bis zur Geburt ermöglicht und 9 von 10 Kindern mit Downsyndrom das Leben kostet.

email

Welt-Down-Syndrom-Tag: Aktionsdemo vor Parlament gegen eugenische Indikation

alle zusammen, klein

Linz/Wien (18.03.2016). Anlässlich des Welt-Down-Syndrom-Tages am 21.3. demonstrierte die „Jugend für das Leben“ vergangenen Samstag gegen die gesetzlich verankerte Diskriminierung von Menschen mit Down-Syndrom. Die Jugendlichen traten vor dem Parlament für die Abschaffung der eugenischen Indikation ein, welche die Abtreibung von Kindern mit Behinderung bis zur Geburt ermöglicht. 9 von 10 Kinder werden abgetrieben Die […]

email